Ausbildung

Ausbildung Ablauf der Ausbildung

Ablauf der Ausbildung:

Bevor Sie mit Ihrem Hund eine Ausbildung bei mir starten können, ist es zwingend notwendig herauszufinden ob Ihr Hund für eine Ausbildung zum Assistenzhund geeignet ist.

Dafür absolviert Ihr Hund einen Eignungstest.
Ist dieser Test bestanden worden, dann kann die Ausbildung beginnen.

Wie der genaue Ablauf ist, werde ich Ihnen in einem persönlichen Gespräch ausführlich erklären.


Finanzierung

Finanzierung:

Eine Ausbildung zum Assistenzhund kostet natürlich auch Geld.

Die Kosten sind abhängig von der Dauer der Ausbildung, vom Alter des Hundes, und auch von der bisherigen Hundeerfahrung des Hundebesitzers.

Bei einem persönlichen Termin wo wir uns gegenseitig kennenlernen werden, kann ich Ihnen genauer sagen um wieviel es sich in Ihrer Situation vermutlich handeln wird.

Für den Fall dass Sie die Kosten für die Ausbildung Ihres Hundes zum Assistenzhund selber nicht aufbringen können, da Sie sich zur Zeit in einer finanziellen Notlage befinden, gibt es Fördermöglichkeiten die ich Ihnen auch sehr gerne in unserem Kennenlerntermin an die Hand geben möchte.

Da die Bearbeitung dieser Förderungen erfahrungsgemäß längere Zeit in Anspruch nehmen, wäre es sinnvoll wenn Sie sich frühzeitig bei mir melden und sich informieren.

Von der Antragstellung bis hin zum Einzug eines Hundes ( falls Sie noch keinen eigenen Hund besitzen ) können mehrere Monate vergehen.



Training

Training:

Die Trainings finden immer in Einzelstunden statt.

Eine Gruppenstunde ist nicht möglich, da jedes Ausbildungsteam einen anderen Trainingsplan braucht.

So verschieden wir Menschen sind, und auch deren Hunde; so vielfältig sind auch die Erkrankungen der Kunden.

Daher wird auf jedes Mensch Hund Team individuell eingegangen und jedes Team bekommt seinen eigenen Hausaufgaben Trainingsplan erstellt.

Eine Trainingsstunde dauert 60 Minuten, und ist unterteilt in Theorie und Praxis.